Auf Tour mit Alpens kleinen Köchen

Während der coronabedingten Einschränkungen haben viele Kinder die beliebten Kinderkochkurse „Alpens Kleine Köche“ des Kinderschutzbundes OV Alpen vermisst. Leider können die Kochkurse, bedingt durch eine Teilsanierung der Sekundarschule Alpen, zurzeit immer noch nicht stattfinden.
Um aber weiterhin auf die Wichtigkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung insbesondere bei Kindern aufmerksam zu machen, hat sich der Vorstand des Kinderschutzbundes Alpen etwas Besonders einfallen lassen. Nach dem Motto: Wenn schon nicht vor Ort gesund und lecker gekocht werden kann, dann gehen „Alpens Kleine Köche“ eben auf Tour, um Kenntnisse und Erfahrungen über gesundes und leckeres Essen mal auf eine andere Weise zu gewinnen. Mehrere Ausflüge sind dazu geplant.

Los geht es am 24.09.2021 mit einer abenteuerlichen Rindersafari für Kinder ab 6 Jahren auf dem Biolandhof Frohnenbruch von Familie Bird, Schlossallee 81, 47475 Kamp-Lintfort (Hoerstgen). Hier können die Kinder eine artgerechte Bio-Tierhaltung live und hautnah erleben und spannende Infos über die ökologische Landwirtschaft sammeln.
Nach der Fahrt auf einem Anhänger, der von einem großen Trecker durch die Rinderwiesen gezogen wird, geht es auf dem Hof mit der Entdeckungstour weiter, denn da warten viele verschiedene Tiere u.a. darauf, von den Kinder gestreichelt zu werden.

Die erste Tour mit „Alpens Kleinen Köchen“ startet von 15.00 bis 17.30 Uhr. Treffpunkt ist vor Ort, ggf. können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 20.09.2021 bei Gudrun Marcath-Winschuh, Tel. 02802/4672.
Wichtig ist, dass die Kinder wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk anhaben.
Die Kosten der Safari werden vom Kinderschutzbund übernommen.

Erste Tour der „Alpener kleine Köche“

zum Biolandhof Frohnenbruch

 

Die erste Tour ging am 24.09.2021 zum Biolandhof Frohnenbruch in Kamp-Lintfort. Dort erlebten 19 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren und 6 Begleitpersonen eine spannende Rindersafari auf einem XXL-Hänger, der vom Betriebsleiter Klaus Bird mit seinem großen Trecker durch das Gelände des ehemaligen Ritterguts Frohnenbruch gezogen wurde. Die Kinder erfuhren viel über eine artgerechte Bio-Tierhaltung und ökologische Landwirtschaft.  Besonders begeistert waren die Kinder darüber, dass sie die Rinder, Hühner und Schweine auf dem großflächigen Außengelände live und hautnah erleben konnten.

„Wie kommt die Schale um das Ei? Warum suhlen sich Schweine so gerne im Dreck? Warum haben die meisten Rinder keine Hörner?“ Diese und noch viel mehr Fragen, die die Kinder während der Safari stellten, wurden von Klaus Bird und seinem Sohn Paul liebevoll und kindgerecht beantwortet. Auch stellten die beiden Landwirte verschieden Fragen an die Kinder und staunten nicht schlecht über so manch schlaue Antwort der Kinder. Am Ende des Ausfluges wurde deutlich, dass die Begeisterung der beiden Öko-Landwirte für ihre Arbeit voll auf die Kinder übergegangen ist, denn alle wollen auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder kommen.

 

 

Zweite Tour der „Alpener kleine Köche“

Kochen in der Feuerküche

Es ist wieder so weit. Am Samstag, den 11.12.2021 startet die zweite Tour der kleinen Köche des Kinderschutzbundes OV Alpen. Gemeinsam wird etwas Leckeres und dabei auch Gesundes gekocht. Allerdings nicht in einer normalen Küche, sondern die mutigen Abenteurer und Abenteurerinnen stellen die Gerichte in freier Natur auf einer offenen Feuerstelle her. Damit zusammen gekocht und gegessen werden kann, muss natürlich zuerst Holz gesammelt, die Feuerstelle aufgebaut und die leckere Mahlzeit unter fachlicher Anleitung zubereitet werden. Neben dem gemeinsamen Kochen gibt es noch spannende Aktionen und Infos rund um das Thema Bienen im Winter,

Das Angebot findet unter den aktuellen Hygienevorschriften für 15 Kinder ab 6 Jahre in der Zeit von 12 bis 15.30 Uhr satt. Ausgestattet mit wetterfester Kleidung treffen sich die „Freilandköche“ auf dem Gelände des Waldkindergartens, Mühlenweg 4 in Alpen. Um Anmeldung bis zum 08.12.2021 wird gebeten bei Gudrun Marcath-Winschuh, Tel. 02802/4672. Die Kosten werden vom Kinderschutzbund übernommen.

Rechtliches

Anschrift

Kinderschutzbund Alpen e.V

Weststraße 10
46519 Alpen

Telefon: 02802 6783
E-Mail: info@dksb-alpen.de